Gebühren für Anschriftenprüfungen

Art.Nr.:
Hinweis
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage

Gebühren für Anschriftenprüfungen

        

Im „Winter 1992“ / etwa im Januar (?) / Februar 1992 wurde per interner Verfügung angeordnet, dass für die Anschriftenprüfung zusätzlich zur Prüfgebühr auch noch die Gebühr für die Zusendung an das entsprechende Postamt zu entrichten und auf der Anschriftenprüfungs-Postkarte zu verkleben ist.
Meine früheste Anschriftenprüfungs-Postkarte, die ich mit dieser neuen Gebühr finden konnte, ist vom Februar 1992 - sehen Sie die 2. Abbildung / Einzel-Anschriftenprüfungs-Postkarte vom 14.2.1992 / Prüfung vom 18.2.1992.

Die Gebühr für die Einzel-Anschriftenprüfung kostete

ab Januar (?) / Februar 1992 bis 31.3.1993 :  

           60 Pf für die Prüfung

 +  60 Pf für die Zusendung per Postkarte            =       120 Pf

 

Die Gebühr für die Sammel-Anschriftenprüfung kostete

ab Januar (?) / Februar 1992 bis 31.3.1993 :                    25 Pf

ab dem 1.4.1993 bis 30.6.2002 :                                         60 Pf

   

Ab dem 1.7.2002 kostete die Gebühr für die

Einzel-Anschriftenprüfung 31 Cent für die Prüfung

                        + 51 Cent für die Postkarte :        =      82 Cent

 

Sammel-Anschriftenprüfung :                                       31 Cent

Ab 2002 / 2005 - grob geschätzt - wurden die Anschriftenprüfungs-Postkarten dann an das Beleglesezentrum nach Mannheim geschickt. Hiervon existieren wohl keine Belege ... !?

Die zahlreich und mit allen möglichen Portostufen vorkommenden Sammel-Anschriftenprüfungs-UMSCHLÄGE sind Sammler-inspiriert und mutmaßlich NICHT postalisch gelaufen !  ( wie kamen diese zurück?)

Die Gebühren waren STETS und zur NACHKONTROLLE auf den Anschriftenprüfungskarten zu entrichten !!!

Die Sammel-Anschriftenprüfungs-Postkarten mussten in einem normal freigemachten / frankierten Brief oder bei großen Sendungen per Paket dort hingeschickt oder dort (beim Prüf-Postamt) abgegeben werden !

Onlineshop by Gambio.de © 2013